Aktuelles 2006

… UND DIE PARTY GEHT WEITER!!
SCHWANEY: APRES-SCHIRMPARTY – FEIERN BIS IN DIE MORGENSTUNDEN
  

Am Samstag, 9. Dezember 2006 ist wieder eine lange Partynacht in der Schützenhalle Schwaney angesagt. Passend zum Thema “APRES-Schirmparty“ werden DJ Micky Bania und DJ Markus dem Publikum ordentlich einheizen.
Die musikalische Mischung aus der Kultveranstaltung “Fetenhits on Tour“ bis hin zu den aktuellen Charts erfolgt durch die beiden bekannten Diskjockies. DJ Micky Bania hat sich nicht nur durch die zahlreichen Radio Hochstift Parties einen Namen gemacht. Vielmehr überzeugt er durch eine Mischung aus der Kultveranstaltung “Fetenhits on Tour“ bis zu den bekannten Party-Klassikern sein Publikum. Der zweite Mann am Platenteller ist DJ Markus alias Markus Kleiner. Als DJ überzeugte er im Königshof Lippstadt oder aktuell im Capitol-Musiktheater Paderborn mit einer individuellen Mischung aus den aktuellen Charts.

Er gehört zu den musikalischen Spezialisten bei allen Veranstaltungen, die unter einem besonderen Motto stehen. Somit ist es kein Wunder das er am 09.12.2006 auch in Schwaney die Halle einmal mehr zum Kochen bringt.
Also egal welcher der beiden DJ´s am Mischpult steht, es wird immer der richtige Musikgeschmack zur Begeisterung des Publikums gefunden. Somit wird auch dieses Mal die Tanzfläche mit zahlreichen Licht- und Showeffekten in eine moderne Großraumdisco verwandeln. Den beide haben nur eins im Kopf – die Leute wollen feiern.

 

 

Alle 3 Jahre veranstaltet die Katholische Landjugendbewegung Schwaney einen großen Erntedankumzug. Am 24. September 2006 ist es wieder soweit. In Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen, Institutionen und unzähligen Privatpersonen entsteht so einer der größten Ernteumzüge in OWL.

Nachdem der Angriff auf unseren Server jetzt halbwegs überstanden ist, bleibt noch das Problem mit den E-Mail-Adressen. Wer bei www.schwaney.de ein Postfach hatte bitte mir die Schwaneyer E-Mail-Adresse mitteilen.
Ich richte das Postfach dann wieder ein und setze das Kennwort auf 123456. Das Kennwort kann dann unter
http://webmail.schwaney.de geändert werden. Einloggen unter Webmail mit der Schwaneyer E-Mail-Adresse und dann mit 123456.
Alle die eine Weiterleitung hatten, bitte mir die Schwaneyer E-Mail und die wohin umgeleitet werden soll mitteilen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Am Freitag, den 28.04.2006 wurde Horst Otten zum neuen Oberst der St. Sebastian Schützenbrüderschaft gewählt. Sein Nachfolger als Adjutant wurde Elmar Rüther.

Brudermeister Werner Rustemeier, Oberst Horst Otten, Adjutant Elmar Rüther, Ex-Oberst Johannes Urban




Auf Grund der aktuellen Wetterlage wird das für heute geplante Osterfeuer, auf den morgigen Ostermontag (17.04.2006) um 16.00 Uhr verlegt. Die für heute vorgesehene Andacht (16.04.2006 um 19.30 Uhr) findet aber trotzdem statt.

Hermann-Josef Scherer

Auch in diesem Jahr findet wieder die bereits traditionelle Flurreinigung statt. Treffpunkt ist am Freitag, dem 21.04.2006 um 16.00 Uhr am Feuerwehrgerätehaus Schwaney und nicht wie erst angekündigt an der Schützenhalle. Es wäre schön, wenn sich alle Schwaneyer Vereine beteiligen würden. Natürlich sind auch Einzelpersonen gerne willkommen. Nach getaner Arbeit sind alle Helfer zu einer gemütlichen Zusammenkunft eingeladen.

Ansprechpartner und Organisator ist unser Brudermeister Werner Rustemeyer.
(Telefon: 6692)

PlakatOsterdisco2006

Es ist wieder so weit. Am Ostersonntag, den 16.04.2006 veranstaltet das Garde Musikkorps Schwaney ab 20.00 Uhr die traditionelle Osterdisco in der Schützenhalle Schwaney. Wie auch schon im letzten Jahr, gastiert wieder DJ Thomas Lörkes von Radio Herford mit seinem Discoteam in Schwaney und wird wie gewohnt mit einem Mix aus den aktuellen Charts, beliebten Oldies,  Schlagern und kultigen Fetenhits die Schützenhalle zum Kochen bringen.

Um eine perfekte Atmosphäre in die Halle zu zaubern, werden eine hochwertige Musikanlage und eine Lightshow mit zahlreichen Licht- und Showeffekten rund um die Tanzfläche eingesetzt.
So wird der Saal in eine moderne Großraumdisco verwandelt.

Das Disco - Showteam wird mit Sicherheit Eure Musikwünsche aus ihrem großen CD - Bestand  erfüllen und für jeden Geschmack die richtige Musik auflegen können.

Auch die Preise bleiben weiterhin beim Alten, ein Bier oder Cola-Korn kostet nur 1,20 €.

Also ist diese bei Discogängern sehr beliebte Veranstaltung für Partyfans aller Altersstufen ein absolutes Muss!

 

- Neueste, gesunde, lustige und sichere Art
des Schul - und Kindergartenwegs.

- Kinder bewegen sich in einer Gruppe,
mind. ein Erwachsener „Busfahrer“ pro Walking Bus.

- Zustieg zum Walking Bus an speziellen
Haltestellen oder entlang der festgelegten Route.

Jeder Walking Bus wird von  Erwachsenen begleitet, die sich sowohl am Anfang als auch am Ende der Gruppe aufhalten und die „Busfahrer“ darstellen.
Die Kinder bewegen sich in einer Gruppe mit den begleitenden Erwachsenen entlang einer festgelegten Route und sammeln unterwegs noch weitere „Passagiere“ an speziellen Haltestellen ein.
Der Bus „fährt“ bei Wind und Wetter und alle Beteiligten tragen reflektierende  Westen, weil Sicherheit höchste Priorität hat. Unterwegs können sich die Kinder mit ihren Freunden unterhalten, Wertvolles über Straßensicherheit lernen und ihre Umwelt selbständig im Freien erfahren.
  

Alle Walking Buses sind unterschiedlich! Sie variieren, um den Gegebenheiten der Kinder und ihrer Eltern zu entsprechen. Einige Schulen haben eine große Anzahl an Walking Buses, andere haben nur einen. Einige Walking Buses „fahren“ nur an bestimmten Tagen, andere „fahren“ an allen Schultagen oder nur morgens bzw. nur mittags.
Wir wollen Walking Buses auch an unserer Schule aufbauen.
In England hat sich das Walking Bus-System bereits national durchgesetzt und erfährt zunehmende Beliebtheit, Akzeptanz und Nachfrage.
Der Walking Bus bewegt alle: Kinder, Eltern, Rentner und Pensionäre!
 

Warum einen Walking Bus benutzen?
   
Sieben Gründe einen Walking Bus ins Leben zu rufen:
 

Körperliche Aktivität
Der Walking Bus bietet jedem die Chance, sich regelmäßig körperlich zu betätigen. Wissenschaftliche Untersuchungen nähren die Vermutung, dass körperlich aktive Kinder auch körperlich aktive Erwachsene werden. Schon 15 Min. Schulweg zu Fuß zur und von der Schule tragen in etwa zur Hälfte der für Kinder empfohlenen Menge an täglicher körperlicher Aktivität bei.

Sicherheit
Kinder, die am Walking Bus teilnehmen, sind Teil einer großen, gut sichtbaren Gruppe, die von Erwachsenen betreut sicher zur Schule  gebracht wird. Dieses beruhigt die Eltern, die bisher Bedenken hatten, ihr Kind allein zur Schule gehen zu lassen.

Straßenverkehrserziehung
Der Walking Bus bereitet die Kinder darauf vor, sich später alleine im Straßenverkehr zurechtzufinden und rüstet sie mit den wichtigsten Fertigkeiten als Fußgänger aus.


Sozialverhalten
Der Schulweg in der Gruppe bietet den Kindern die Chance sich ausgiebig zu unterhalten und neue Freundschaften zu machen. Wenn sie dann in der Schule ankommen, ist der Gesprächsbedarf etwas gestillt und sie sind aufnahme- und konzentrationsfähiger.

Bürgerschaftliches Engagement
Jeder verantwortungsbewusste Erwachsene kann sich beim Walking Bus engagieren. So hat man mehr Bewegung, hilft der Gemeinschaft, der Umwelt und vor allem den Kindern!

Umwelt
Jeder Weg, der zu Fuß gegangen wird, reduziert neben dem Verkehr im Umkreis der Schulen auch die Luft- und Umweltverschmutzung.


Einfaches Atmen
Wussten Sie, dass Untersuchungen ergaben, dass man während einer kurzen Fahrt in einem Auto mehr Luftverschmutzung ausgesetzt ist, als wenn man zu Fuß geht? Die Teilnehmer eines Walking Bus werden mehr frischer Luft ausgesetzt, werden sich wacher fühlen und leistungsfähiger in der Schule sein. Diverse Studien belegen, dass Kinder, die zur Schule zu Fuß gehen, deutlich aktiver sind als diejenigen, die mit dem Auto zur Schule gebracht werden oder im Bus fahren.

Alles sicher und versichert!
Auch im Dunkeln sind die Kinder gut sichtbar.
Der Gemeindeunfallversicherungsverband bestätigt den Versicherungsschutz aller Walking Bus-Teilnehmer:
Der Versicherungsschutz im Rahmen der gesetzlichen Unfallversicherung der begleitenden Erwachsenen ist gegeben. Sie sind als ehrenamtlich tätige wie Schülerlotsen versichert. Im Falle eines Unfalls haftet also die gesetzliche Unfallversicherung für den Körperschaden.
 
Die Kinder sind auf dem Schulweg über die Schule versichert.
 

Alle „fitten“ Kindergartenkinder und Grundschüler sind herzlich eingeladen, in den Walking Bus „einzusteigen“.

Wollt ihr auch mit  einem Walking Bus zur Schule / zum Kindergarten gehen?
 

Dazu brauchen sich nur ein paar interessierte Erwachsene aus eurem Wohngebiet zusammen zu tun.
Sie sollten bereit sein, den Walking Bus an einem  festen Tag in der Woche zu begleiten.
 

Bei der Planung  und Organisation eures Walking Bus hilft die Schule und die örtliche Polizeidienststelle.
Die Westen für alle Teilnehmer gibt es kostenlos.
 

Interessierte „Busfahrer“ können sich in der Kath. Grundschule Schwaney oder unter Tel: 05255-932194 melden und informieren.

Das Projekt Walking Bus wurde initiiert vom Arbeitsbereich Sport und Erziehung der Universität Paderborn und wird unterstützt von der AOK Westfalen-Lippe.

Seit Anfang dieser Woche setzt sich morgens in Schwaney ganz besonderer Bus in Bewegung.
Es handelt sich um einen "gehenden Bus", einen so genannten "Walking Bus", mit dem Schülerinnen und Schüler der Kath. Grundschule Schwaney und der beiden Kindergärten ab sofort jeden Morgen zur Schule und zum Kindergarten "fahren".
  

Ein "Walking Bus" ist eine Gehgemeinschaft von Grundschülern auf dem Weg zur Schule. Die von einem oder mehreren Erwachsenen begleiteten Schülergruppen laufen wie ein Linienbus nach Fahrplan feste "Haltestellen" an. Der Grundgedanke ist, die Kinder sicher, das heißt geschützt vor Übergriffen Dritter oder Verkehrsunfällen, zur Schule zu begleiten. Die Idee stammt aus Großbritannien. Dort ist der "gehende Schulbus" bereits weit verbreitet und auch in Deutschland findet er immer mehr Anklang.


  
Wegen der vielen Autos herrscht rund um Grundschule und Kindergärten in Schwaney fast jeden Morgen ein kleines Verkehrschaos. Der Walking Bus soll nun helfen, diese Situation etwas zu entspannen.
Der Walking Bus bietet überdies aber noch viele weitere Vorteile.
Kinder, die bei jedem Wetter mit dem Walking Bus zur Schule und zum Kindergarten gehen, kommen dort morgens aktiv und gut gelaunt an. Sie haben unterwegs Freunde getroffen und “die ersten 2000 Worte gesprochen, bevor der Unterricht losgeht“.
Sie sind durch die Bewegung an der frischen Luft konzentrations- und aufnahmefähiger.
Ganz nebenbei lernen auch schon die Kindergartenkinder, sich im Straßenverkehr zurechtzufinden und knüpfen unterwegs Kontakte zu den „Großen“.
Kinder, die am Walking Bus teilnehmen, sind Teil einer großen, gut sichtbaren Gruppe, die von Erwachsenen betreut, sicher zur Schule gebracht wird.


 
In Schwaney „fahren“ bislang jeden Morgen zwei Busse aus den Wohngebieten Siedlung und Koksberg/ Kerkloh. Das Angebot wird inzwischen von rund 30 Kindern täglich angenommen.
 

Bei Bedarf können noch weitere Walking Bus aus den anderen Ortsteilen von Schwaney eingerichtet werden. Es braucht dazu nur ein paar Erwachsene, die sich bereit erklären, den Walking Bus regelmäßig an einem festen Tag in der Woche zu begleiten. Die Westen die Busteilnehmer tragen, werden kostenlos gestellt und bei der Planung und Organisation hilft die Schule und die örtliche Polizeidienststelle.






 
Das Projekt Walking Bus wurde initiiert vom Arbeitsbereich Sport und Erziehung der Universität Paderborn und wird unterstützt von der AOK Westfalen-Lippe.
 

Sabine Zagatta
 

Walking Bus - was ist das?

Die Homepage der KFD-Schwaney
jetzt im neuen Design.
 

 

PARTY-TIME WITH THE BEST OF DANCE CLASSICS IM EGGETAL ZU SCHWANEY

Am Samstag, 18. März 2006 ist in Schwaney Party pur angesagt. Ab 20.00 Uhr heißt es dann in der Schützenhalle, Party-Time with the Best of “Dance Classics"

Wie bei der letzten Disco, heizen ebenfalls zwei DJ´s dem Publikum ordentlich ein. Die Musikalische Besetzung erfolgt vom Veran-staltungs-Management Jürgen Lutter. Dieses Mal sind DJ Micky Bania (Fetenhits on Tour) und DJ Breeze (bekannt aus dem GoParc in Herford & Sonic in Vlotho) am Mischpult vertreten.


Mit DJ Micky Bania steht ein Garant für erfolgreiche Partys am Mischpult. Ob die Kultveranstaltung „Fetenhits on Tour“ auf der Sonneninsel Ibiza – DJ Micky hat immer die richtige Scheibe mit dem aktuellen Dance Hits für das Publikum parat. Der zweite Mann am Mischpult DJ BREEZE ist seit Jahren als DJ in Ostwestfalen unterwegs. Im GO PARC Herford macht er schon lange die Nacht zum Tag. Mit seiner Mischung von House über Trance bis zur kompletten Partymusik findet sein Publikum schnell den Weg auf die Tanzfläche. Er hat nur eins im Kopf – die Leute sollen feiern!

Bevor er DJ wurde spielte DJ BREEZE diverse Musikinstrumente in Showbands. DJ Breeze legt auch auf der Diversity Party –alle 2 Monate– im Capitol Musiktheater Paderborn auf. Wer ihn noch nicht kennt, sollte sich selbst überzeugen. DJ BREEZE – macht auch am Samstag, 18. März 2006 in Schwaney wieder die Nacht zum Tag.

Die zahlreichen Licht- und Showeffekte rund um die Tanzfläche wird die Schützenhalle in eine moderne Großraumdisco verwandeln. Von beliebten Oldies über kultige Fetenhits und bekannten Schlager bis hin zu den aktuellen Charts und dem besten der 80er und 90er Jahre, wird für jeden Geschmack etwas dabei sein. Dance Classics im Ellertal zu Schwaney – ein muss für alle Altersstufen.

Der Eintritt beträgt pro Person 4,00 EURO. Der Veranstalter gibt bis um 21.00 Uhr einen ermäßigten Eintritt – Zutritt haben Jugendliche ab 16 Jahre.

 

 

Am 11. März 2006 findet die nächste Verkaufsbörse mit Sachen rund ums Kind in Schwaney statt. Von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr werden in der Schützenhalle Frühjahrs- und Sommerkleidung (nach Größen sortiert von 50 – 176), Spielzeug, Bücher, Kinderwagen, Autositze, Umstandsmode und vieles mehr angeboten. Vom Verkaufserlös werden 15 Prozent einbehalten, die für einen guten Zweck gespendet werden. Um die Wartezeit an der Kasse zu verringern, wird während der kommenden „Börse in Schwaney“ wieder eine dritte Kasse eingerichtet. Während der Börse sorgt dieses Mal der St. Johannes-Kindergarten Schwaney mit Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl. Verkaufsnummerninhaber können noch bis einschließlich zum 19. Februar 2006 ihre Nummer bestätigen bei: 
Nr. 01 – 30: Siglinde Striewe (05255/932211)
Nr. 31 – 60: Andrea Sendermann (05255/1597)
Nr. 61 – 84: Christine Klute (05255/932856).

20. Oktober 2019
00:00 Uhr
Wanderung Hüttenkartoffelessen EGV
24. Oktober 2019
16:00 Uhr - 20:00 Uhr
DRK Blutspenden in Altenbeken
25. Oktober 2019
18:00 Uhr -
JHV - Schießsportabteilung
28. Oktober 2019
16:00 Uhr - 20:00 Uhr
DRK Blutspenden in Schwaney

Schwaney Logo 1050

Wetterstation Schwaney