Hausname: Batrams

Eigentümer: Bundesbahn-Betriebsaufseher und Landwirt Johannes Heinemann und Anna, geb. Lüke.


Johannes Heinemann, *31.03.1927 (Eltern: Eisenbahner Heinrich Heinemann und Elisabeth, geb. Eikerling), ∞26.07.1949 Anna Lüke, *17.09.1919 (Eltern: Landwirt Heinrich Lüke, Wäggers, und Maria, geb. Westhoff). Das Anwesen kam durch Erbschaft in den Besitz der Familie Lüke.

Vorbesitzer war Landwirt und Haumeister Lorenz Wienold, *20.03.1876, †14.06.1954 (Eltern: Schäfer Lorenz Wienold und Ferdinande, geb. Bertram), ∞18.04.1901 Elisabeth Westhoff, *12.11.1876 (Eltern: Haumeister Heinrich Westhoff, Wäggers, und Theresia, geb. Lütkemeyer).

Lorenz Wienold stammte aus Iggenhausen und ∞ in Schwaney Ferdinande Bertram, *21.08.1844 (Eltern: Anton Bertram und Christina, geb. Meyer). Lorenz Wienold ∞ in Nr. 151 ein.

Franz Anton Bertram, *16.04.1817 (Eltern: Ferdinand Bertram und Theresia, geb. Lamboly), ∞03.11.1843 Christina Meyer, 21 (Eltern: Leineweber Georg Meyer und Anna Maria, geb. Heinemann).

Ferdinand Bertram, 25, Sohn des Ackerers Johann Bertram in Eversen, ∞07.05.1815 in Schwaney Theresia Lamboly, *28.01.1796 (Eltern: Bürstenbinder Ludovikus Lamboly und Gertrud, geb. Breker).

Ludwig Lamboly stammte aus Spandau und ∞ in Schwaney 1795 Gertrud Breker.

Ferdinand Bertram baute um 1822 ein kleines Fachwerkhaus mit der Nummer 151 zwischen den beiden heutigen Hausgrundstücken Niggemeier (Bäeckers) und Heinemann (Batrams). Lorenz Wienold errichtete 1899 einen Neubau auf der heutigen Hausstätte 151 und riß 1900 das alte Häuschen mit der gleichen Nummer ab. Durchgebaut und erweitert wurde das Haus in den Jahren 1952 und 1957. Den Hausnamen "Batrams" hinterließen die Bertram.