Hausname: Kreunekes

Eigentümer: Bundesbahn-Oberschaffner Franz Schröder und Charlatte, geb. Jakob.


Franz Schröder, *20.04.1917 (Eltern: Eisenbahn-Ladeschaffner Joseph Schröder und Franziska, geb. Drewes), ∞ 26.10.1946 Charlatte Jakob, *21.06.1922 (Eltern: Amtsgehilfe Alfred Jakob und Martha, geb. Bollmann, zu Paray, Bez. Magdeburg).

Joseph Schröder, *19.05.1873 in Paderborn (Eltern: Wilhelm Schröder und Maria, geb. Rustemeyer), ∞13.11.1902 Franziska Drewes, *30.01.1877 (Eltern: Eisenbahner Anton Drewes und Dorothea, geb. Glunz).

Wilhelm Schröder, *7. 9. 1842, t 8. 12. 1920 (Eltern: Ackerer Anton Schröder, Miätens, und Elisabeth, geb. Rustemeyer), ∞12.11.1870 Maria Rustemeyer, *24.07.1845, †08.07.1910 (Eltern: Ackerer Johannes Rustemeyer, Rüterberns, und Theresia, geb. Görmann).

Wilhelm Schröder kaufte das Hausgrundstück um 1875 von dem Bahnwärter Heinrich August Böhner, *1835 (Eltern: Moritz Böhner und Juliane, geb. Lücke, in Dahl), ∞14.04.1863 Elisabeth Mikus, geb. Wetter. Heinrich August Böhner ∞ in Nr. 156 ein.

Elisabeth Mikus, geb. Wetter, war die Witwe des Johannes Mikus, *17.01.1831 (Eltern: Johannes Mikus und Gertrud, geb. Kröneke), ∞12.09.1858 Elisabeth Wetter, *07.01.1831 (Eltern: Zimmermann Ferdinand Wetter und Elisabeth, geb. Böddeker). Johannes Mikus verunglückte tödlich am 02.12.1862.

Vorbesitzer Johannes Mikus, 28, Sohn des Tagelöhners Conrad Mikus zu Herste, ∞ in Schwaney am 15.06.1823 Gertrud Kröneke, *07.12.1792 (Eltern: Tagelöhner Conrad Kröneke und Gertrude, geb. Niewels).

Das erste Haus auf diesem Platze bauten 1826 Johannes Mikus und Gertrud, geb. Kröneke. Sie brachte den Hausnamen "Kreunekes" aus dem väterlichen Hause Nr. 81 (heute Schlüter) am Damme mit. Das alte Haus wurde durchgebaut und erweitert im Jahre 1900. Das heutige Gesicht stammt von 1956.