Das kleine Fachwerkhaus stand zwischen dem Hausgrundstück Nr. 92 (Wittbäeckers) und dem "Randoher". Eisenbahner Joseph Finke Nr. 96 (Kreuers) kaufte das Grundstück um 1895, riß das Haus ab und richtete den Platz als Garten her.

Letzter Besitzer des Hauses war der Handelsmann Johann Heinrich Korn, ∞ mit Maria Anna, geb. Bracht. Johann Heinrich Korn erwarb das Hausgrundstück von dem Vorbesitzer Johann Peter Anton Evers, *12.06.1816 (Eltern: Heinrich Evers und Elisabeth, geb. Müller), ∞06.08.1843 Katharina Sander, 31 (Eltern: Conrad Sander und Elisabeth, geb. Kerkhoff, zu Dahl).

Heinrich Evers, *29.07.1781 (Eltern: Ackerer Franz Evers und Catharina Elisabeth, geb. Neisen), ∞27.08.1815 Elisabeth Müller, *29.06.1790 (Eltern: Schneider Petrus Müller und Elisabeth, geb. Winsel).

Heinrich Evers und Katharina Elisabeth, geb. Neisen, hatten das Haus um 1826 erbaut. Der alte Hausplatz heißt immer noch "Korns Huof" (Garten).