Der Name Brokhof erinnert an die alte Hofstelle „Breukers“. Die Bezeichnung des Baugebietes zwischen der Bachstraße und „Am Brokhof“ ist den älteren Bewohnern als Breukers Wiese geläufig. Die Erschließung und Bebauung erfolgte in den 1960er Jahren. Die Bezeichnung schließt auch den auf der anderen Straßenseite befindlichen Platz der dritten Station der Fronleichnamsprozession ein: Auf dem oder untern Broke, Brauk. Der Name Broke bedeutet hier schlechtes, umgepflügtes, nasses Land; Bruchland. Es handelt sich um eine Stichstraße von der Westtorstraße bis zum Ellerbach.


Größere Kartenansicht