Die kleine Stichstraße vom Hellweg ausgehend wurde nach dem angrenzenden Schäferhof benannt. Die Schwaneyer sprechen vom Schäeperhourf oder Schäepmegger.
Schon früh gelang es dem im Jahre 868 gegründeten hochadeligen Damenstift Heerse (Neuenheerse) im Raum Schwaney festen Fuß zu fassen und ausgedehnten Streubesitz zu erwerben. Der auswärtige Besitz wurde vom Stift Heerse zu kleineren oder größeren Verwaltungsbezirken, die man Ämter nannte, zusammengefasst. Diese wurden von einem Amtmann gegen Überlassung mehrerer Hufen Landes zwecks persönlicher Nutzung betreut. Auch in Ecwordingchusen hatte das Stift Heerse einen Amthof. Die Tradition dieses stiftheersischen Amthofes haftet am Schäferhof, dem heutigen Hof Johlen. Er ist der alte Haupthof der Streusiedlung Ecwordingchusen.
Der Name Schäferhof ist begründet in der Berufsbezeichnung. Der erste Erbmeier auf dem Schäferhof war, wie seine Vorfahren auch, ein Schäfer. Der Schafhirte war früher ein sehr angesehenes und einträgliches Berufsbild.

 


Größere Kartenansicht

1050 Schwaney

Schwaney Logo 1050

Heimatverein

Logo Heimatverein

Termine

Fr. 22.03.2019
Jahreshauptversammlung EGV
So. 07.04.2019
Blasmusik Frühschoppen
Mi. 10.04.2019
Plattdeutscher Heimatabend
So. 14.04.2019
Frühjahrswanderung EGV
Mo. 06.05.2019
Bataillons-Pokalschießen

Besucherzähler

Heute447
Gestern446
Diese Woche1904
Diesen Monat11620
Gesamt1626648