Die Cheruskerstraße beginnt Am Stadtgraben und mündet auf die Osttorstraße, etwa bei der Dorfbrücke / Neuenheerser Straße, am Ostausgang des Dorfes. Heinz Küting: „benannt nach dem berühmten Stamm der Cherusker, der Hirschleute, die zwischen Weser und Lippe wohnten und an der Schlacht im Teutoburger Wald hervorragend beteiligt waren. Dieser Germanische Stamm der Cherusker war auch im Schwaneyer Raum ansässig. Daher dieses Denkmal.“




Größere Kartenansicht