Die ersten Häuser entstanden in der neuen Siedlung ab 1953. Sie verleihen dieser Straße auch heute noch einen fast einheitlichen Charakter.
Etwa 1820 war der Umtrieb vom Laub- zum Nadelwald in der Egge abgeschlossen. Bis dahin wuchsen hier Buchen, Eichen oder vereinzelt auch Birken, Eschen und Ulmen. Die Eichen sind eine Gattung aus der Familie der Buchengewächse. Einst war diese Baumart ein Markenzeichen der Höfe des Dorfes. Die letzten alten, über haushohen Eichen finden wir an der Osttorstraße beim Haus Drewes.



Größere Kartenansicht

Schwaney Logo 1050

Termine

Fr. 15.02.2019
Gründungsversammlung Heimatverein
So. 17.02.2019
Auftaktwanderung EGV
Fr. 22.03.2019
Jahreshauptversammlung EGV
So. 07.04.2019
Blasmusik Frühschoppen
So. 14.04.2019
Frühjahrswanderung EGV