• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Haus Nummer 092 - Bentler - Ulmenweg 2

Hausname: Wittbäckers

Eigentümer: Forstfacharbeiter Anton Bentler und Theresia, geb. Schneider


Anton Bentler, *18.12.1906 (Eltern: Eisenbahner Johannes Bentier und Agatha, geb. Bölte, zu Buke), ∞11.05.1932 Theresia Schneider, *28.09.1910 (Eltern: Bauer Wilhelm Schneider, Biuwen, und Agnes, geb. Koch).

Johannes Bentler, *06.05.1877, t 28.12.1939, ∞12.11.1903 Agatha Bölte, *07.02.1878 (Eltern: Ackerer Anton Bölte, Iggens, und Helene, geb. Rebbe).

Johannes Bentler kaufte das Hausgrundstück 1911 aus Gemeindebesitz, in den es von Frau Wilhelmine Niewels, geb. Brockmann, übergegangen war. Wilhelmine Brockmann, *19.08.1850 (Eltern: Handelsmann Wilhelm Brockmann und Katharina, geb. Focke, in Bad Driburg), war die Witwe des Tagelöhners Franz Niewels, der am 10.03.1907 kinderlos verstarb. Er war geboren am 09.08.1836 (Eltern: Tagelöhner Heinrich Niewels und Dorothea, geb. Finke). Er ∞ am 08.05.1880 Wilhelmine Brockmann.

Heinrich Niewels, *12.10.1801 (Eltern: Wilhelm Niewels und Elisabeth, geb. Paschen), ∞09.11.1830 Anna Maria Dorothea Finke, *04.01.1808 (Eltern: Franziskus Finke und Elisabeth, geb. Hölscher).

Heinrich Niewels hatte das Hausgrundstück um 1830 von Elisabeth Vogt, geb. Finke, erworben. Sie war die Witwe des am 11.05.1827 verstorbenen Weißgerbers Joseph Vogt. Beide hatten am 15.05.1809 geheiratet und auch das erste Haus auf diesem Platze erbaut. Es brannte im Oktober 1841 völlig ab, wurde aber im gleichen Jahre neu errichtet. Durchgebaut und erweitert ist das Haus in den Jahren 1919, 1934 und 1950.

Der Hausname "Wittbäeckers", vielfach mit dem Zusatze "Uppe Rauhenbiecke", rührt daher, daß der Großvater des heutigen Eigentümers aus "Wittbäeckers" Hause an der Kirche nach Buke heiratete und den väterlichen Hausnamen nach dort mitnahm. Der Vater des jetzigen Hausbesitzers brachte ihn von Buke wieder nach Schwaney zurück.

Solche Namenswanderungen finden sich mehrfach.

 

 

Webcam "Zur Wulwerkuhle"

Imagefilm

Film

aktuelle Wetterdaten