• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Haus Nummer 137 - Glunz - Osttorstraße

Hofname: Bükers

Das Haus wurde abgerissen, das Grundstück teilweise dem Friedhof zugeordnet.

Eigentümerin: Witwe Gertrud Glunz, geb. Bölte, *02.05.1916 (Eltern: Landwirt Wilhelm Bölte, Iggens, und Agnes, geb. Bentfeld), war in 1. Ehe (16.01.1942) ∞ mit Anton Schmeing, *29.06.1914, gefallen 22.12.1942 im Osten (Eltern: Schreiner Franz Schmeing und Elisabeth, geb. Kleine), in 2. Ehe (30.01.1944) ∞ mit Tischler Josef Glunz, *05.02.1916 (Eltern: Tischler Christian Glunz und Maria, geb. Borgmeyer). Josef Glunz ist seit dem 10.02.1945 im Osten vermißt.

Sein Vater und Vorbesitzer des Hauses Nr. 137, Christian Glunz, *11.03.1863 (Eltern: Tischler Heinrich Glunz und Franziska, geb. Finke), ∞ in 1. Ehe am 26.06.1900 Karoline Drewes, 28, aus Buke, †28.10.1906, ∞ in 2. Ehe am 23.05.1907 Maria Borgmeyer, 33 (Eltern: Christian Borgmeyer und Gertrud, geb. Brockmann, zu Altenbeken).

Heinrich Glunz, *03.04.1826 (Eltern: Schreiner Bernhard Glunz und Elisabeth, geb. Schwarten), ∞13.07.1850 Franziska Finke, *09.06.1822 (Eltern: Ackerer Johann Finke, Voßkreuers, und Gertrud, geb. Striewe).

Bernhard Heinrich Glunz, Sohn des am 22.01.1839 mit 84 Jahren verstorbenen Schreiners Heinrich Glunz, ∞ mit 30 Jahren am 08.02.1823 Anna Maria Elisabeth Schwarten, *20.01.1789 (Eltern: Büker Wilhelm Schwarten und Elisabeth, geb. Bessen). Bernhard Heinrich Glunz ∞ in Nr. 137 ein.

Wilhelmus Schwarten, ~12.10.1749 (Eltern: Bernhardus Schwarten und Elisabeth, geb. Benteler), ∞16.05.1786 Agnes Elisabeth Bessen.

Wilhelm Schwarten war Faßbinder und Büker, also Hersteller von Pottasche, die zum Waschen, zum Büken, mundartlich "Böiken", verwendet wurde. Von ihm stammt der Hausname "Bükers". Der südlich des Hauses stehende alte Bildstock, in dem bei großen Prozessionen der Herrgott rastet, wurde 1687 von einem Schwarten gestiftet. Wahrscheinlich war es der Großvater von Wilhelm Schwarten in Nr. 137. Die Station führt den Namen "Bükers Kröiße". Der Platz soll seitens der Gemeinde eine würdige Neugestaltung erhalten.

Das Haus brannte am 01.01.1817 vollständig nieder, wurde aber im gleichen Jahre neu errichtet.

Webcam "Zur Wulwerkuhle"

Imagefilm

Film

aktuelle Wetterdaten