Seit Anfang dieser Woche setzt sich morgens in Schwaney ganz besonderer Bus in Bewegung.
Es handelt sich um einen "gehenden Bus", einen so genannten "Walking Bus", mit dem Schülerinnen und Schüler der Kath. Grundschule Schwaney und der beiden Kindergärten ab sofort jeden Morgen zur Schule und zum Kindergarten "fahren".
  

Ein "Walking Bus" ist eine Gehgemeinschaft von Grundschülern auf dem Weg zur Schule. Die von einem oder mehreren Erwachsenen begleiteten Schülergruppen laufen wie ein Linienbus nach Fahrplan feste "Haltestellen" an. Der Grundgedanke ist, die Kinder sicher, das heißt geschützt vor Übergriffen Dritter oder Verkehrsunfällen, zur Schule zu begleiten. Die Idee stammt aus Großbritannien. Dort ist der "gehende Schulbus" bereits weit verbreitet und auch in Deutschland findet er immer mehr Anklang.


  
Wegen der vielen Autos herrscht rund um Grundschule und Kindergärten in Schwaney fast jeden Morgen ein kleines Verkehrschaos. Der Walking Bus soll nun helfen, diese Situation etwas zu entspannen.
Der Walking Bus bietet überdies aber noch viele weitere Vorteile.
Kinder, die bei jedem Wetter mit dem Walking Bus zur Schule und zum Kindergarten gehen, kommen dort morgens aktiv und gut gelaunt an. Sie haben unterwegs Freunde getroffen und “die ersten 2000 Worte gesprochen, bevor der Unterricht losgeht“.
Sie sind durch die Bewegung an der frischen Luft konzentrations- und aufnahmefähiger.
Ganz nebenbei lernen auch schon die Kindergartenkinder, sich im Straßenverkehr zurechtzufinden und knüpfen unterwegs Kontakte zu den „Großen“.
Kinder, die am Walking Bus teilnehmen, sind Teil einer großen, gut sichtbaren Gruppe, die von Erwachsenen betreut, sicher zur Schule gebracht wird.


 
In Schwaney „fahren“ bislang jeden Morgen zwei Busse aus den Wohngebieten Siedlung und Koksberg/ Kerkloh. Das Angebot wird inzwischen von rund 30 Kindern täglich angenommen.
 

Bei Bedarf können noch weitere Walking Bus aus den anderen Ortsteilen von Schwaney eingerichtet werden. Es braucht dazu nur ein paar Erwachsene, die sich bereit erklären, den Walking Bus regelmäßig an einem festen Tag in der Woche zu begleiten. Die Westen die Busteilnehmer tragen, werden kostenlos gestellt und bei der Planung und Organisation hilft die Schule und die örtliche Polizeidienststelle.






 
Das Projekt Walking Bus wurde initiiert vom Arbeitsbereich Sport und Erziehung der Universität Paderborn und wird unterstützt von der AOK Westfalen-Lippe.
 

Sabine Zagatta
 

Walking Bus - was ist das?