Seit den Sommerferien hat sich der Spielplatz neben der Grundschule in Schwaney sehr verändert. Auf dem Gelände zwischen Schule, Ganztagsgrundschule, Hot, Kindergärten und Sporthalle hat sich in den vergangenen Wochen viel getan. Durch viel Eigenleistung und Engagement vieler Helfer ist dort ein toller neuer Natur-Erlebnisspielplatz entstanden, der Kinderherzen höher schlagen lässt.

Jetzt gibt es hier einen Niedrigseil-Garten, ein Tipi-Dorf, viele Balancier- und Klettermöglichkeiten mit Baumstammleitern und Hangelrampe, einen großen Sandspielbereich, eine neue große Rutsche, und einen Naschgarten mit Obst und Beerengehölzen.
Die mit einheimischen Stauden und Blühgehölzen bepflanzten Beete werden schon im kommenden Frühjahr ein bunter und fröhlicher Blickfang sein und im neuen Schulgarten kann dann auch schon das erste Gemüse angebaut werden.



Heute möchten wir uns bei all denen bedanken, die uns dabei so tatkräftig unterstützt haben .
So ein Projekt wäre ohne großzügige Spenden und tatkräftige Unterstützung und Mitarbeit gar nicht zu realisieren gewesen.

Zahlreiche Eltern, Kinder und sogar Großeltern haben bei dem Bau des neuen Spielplatzes fleißig geholfen. Es wurden Stämme geschält, geschaufelt, gesägt, gemauert, eingepasst, gepflanzt und gesät.
Dabei haben auch die Ostkompanie der St. Sebastian Schützenbruderschaft und die freiwillige Feuerwehr Schwaney kräftig mit angepackt. Ohne einige Landwirte und deren Trecker hätten wir sehr viel mehr Mühe gehabt, die vielen Eichenstämme an ihre vorgesehenen Plätze zu bewegen.

Auch etliche ortsansässige Firmen haben sich für uns stark gemacht:
Der Bauzentrum Lücking spendete uns die Steine für „Sandy“, die große Schlangenskulptur um den Sandspielbereich.
Die Garten- und Landschaftsbauer von der Firma „Die grüne Hand“ haben in die Hände gespuckt und uns kostenlos eine Trockenmauer im Schulgarten angelegt. Dabei konnten die Kinder erleben, wie man auch ohne Zement eine schöne Mauer bauen kann, die zugleich auch Lebensraum für viele Pflanzen und Kleintiere bietet.
Der Kompost für die Beete und den Schulgarten wurde von der A.V.E. Paderkompost beigesteuert.
Wir haben für den Bau der Geräte Unmengen an Schrauben, Muttern, Nägeln und Seilklemmen etc. verbraucht. Diese wurden uns von der Firma „Finke Formenbau“ gespendet.
Bärenkräfte können sich demnächst die Kinder antrainieren, wenn sie an dem neuen Dreifachreck turnen, das uns der Gummibärchenladen „Bären-Treff“ in Paderborn gespendet hat.
An den verschiedenen Arbeitswochenenden wurden wir auch von den umliegenden Lebensmittelhändlern bestens versorgt. Hildegard Rüther vom „Markant- Markt“ in Schwaney bekochte uns mit ihrer wunderbaren Suppe, von der „Bäckerei Goeken“ kamen reichlich Brötchen dazu. Das „Schwaneyer Backhaus“ stiftete manche Kuchenplatte und beim „Minipreis“ in Buke durften wir uns auch so einiges für die gemeinsamen Verpflegung der vielen Helfer aussuchen.

Sehr wichtig für die Realisierung unsere Pläne war und ist natürlich auch die finanzielle Unterstützung unseres Projektes.
Alles begann 2005 mit einem großartigen Erlös aus dem Sponsorenlauf der Grundschüler. Von diesen erlaufenen Geldern konnte die fachliche Planung des Spielplatzes durch die „Ideenwerkstatt Lebenstraum“ realisiert und das Projekt Natur- Erlebnisspielplatz auf den Weg gebracht werden.

Wie schon berichtet, hat die Gemeinde Altenbeken einen guten Teil der Baukosten für den Spielplatz übernommen und auch die große neue Rutsche wurde aus diesem Topf finanziert. Durch die Finanzspritze der Firma Rama wurde es möglich gemacht, dass wir mit dem Bau des neuen Schulgartens schon in diesem Jahr beginnen konnten.

Dank der Spende der Sparkasse Paderborn konnten wir den Balancierparcours bauen. Für die große Kletterrampe wurde die Spende der Volksbank Schwaney eingesetzt.
Durch einen schwaneyer Mitarbeiter der Deutschen Bank AG konnten wir aus einem Förderprogramm „Initiative plus“ der Bank eine schöne Summe in Empfang nehmen.
Ein großer Dank geht auch an die Teams der Kinderkleiderbörsen in Schwaney, sie haben in diesem Jahr bereits zweimal sehr großzügig ihre Portemonaies für uns geöffnet. Ebenso die Firma Finke Formenbau.
Die Buchhandlung Linnemann hat ja immer ein Herz für Kinder – so auch für unsere in Schwaney. Und auch die Breitensportabteilung des TUS Egge Schwaney hat dieses wieder einmal mit ihrer Unterstützung bewiesen.
Unser Säckel wurde auch gefüllt von der Gebäudereinigung Otto Schümer, die für die Raumpflege in unsere Grundschule zuständig ist, vom Steuerbratungsbüro Wippermann, vom Raiffeisenmarkt Buke, der Avia-Tankstelle Keuter, der Arztpraxis Küting, durch einige Spenden von Privatpersonen und dem Erlös vom Straßenfest im Eichenweg .
Die 3. Klasse der Grundschule hatte ihren Gewinn aus dem Eon-Geschichtenwettbewerb gespendet und die ehemaligen vierten Klassen den Inhalt ihrer Klassenkassen.

Jetzt gehen wir mit unseren Bauarbeiten erst einmal in die Winterpause. Aber wir haben weitere Pläne für das kommende Jahr.: Sobald das Wetter es wieder zulässt, wird der Rasen für den neuen Bolzplatz eingesät. Wenn wir dann noch ein paar weitere Sponsoren für einen Ballfangzaun finden, können die Kinder dann auch endlich wieder nach Herzenslust Fußball spielen.

Die Kinder, Eltern, Lehrer und der Förderverein der Katholischen Grundschule Schwaney danken für die großartige Hilfe und wünschen allen, die uns unterstützt haben, ein schönes Weihnachtsfest und ein glückliches und bewegtes neues Jahr.