• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Neues aus dem Dorf

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58
  • 59
  • 60
  • 61
  • 62
  • 63
  • 64
  • 65
  • 66
  • 67
  • 68
  • 69
  • 70
  • 71
  • 72
  • 73
  • 74
  • 75
  • 76
  • 77
  • 78
  • 79
  • 80
  • 81
  • 82
  • 83
  • 84
  • 85
  • 86
  • 87
  • 88
  • 89
  • 90
  • 91
  • 92
  • 93
  • 94
  • 95
  • 96
  • 97
  • 98
  • 99
  • 100
  • 101
  • 102
  • 103
  • 104
  • 105
  • 106
  • 107
  • 108
  • 109
  • 110
  • 111
  • 112
  • 113
  • 114
  • 115
  • 116
  • 117
Anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Kleinen Musikschule fand am 20. Juni 2009 im Pfarrheim in Schwaney das Jubiläumskonzert statt. An dem Konzert nahmen Schülerinnen und Schüler aus den Gitarren-, Keyboard-/Klavier-, Schlagzeug- und Violinenklassen teil. Die im Pfarrheim versammelten Zuhörer (Eltern, Verwandte der Schüler, Freunde der Kleinen Musikschule und Interessenten) bekamen ein einstündiges abwechslungsreiches und damit kurzweiliges musikalisches Programm dargeboten, das vom klassischen bis zum modernen Musikbereich reichte.
Foto: von Detlef Schonlau. V. l. Saskia Bade, Cedrik Denter und Erik Abraham.

Von den Keyboard- und Klavierschülern hörte das Publikum Solomusikstücke wie u.a. „Regenbogen“, „Zirkus-Kapriolen“ und „Windjammer“. Temperamentvolle spanische Klänge wie „Salsa“ und „Danza“ wurden auf der Gitarre präsentiert. Ein Duett aus Saxophon und Klavier spielte „You light my life“. Neben den genannten Vorträgen spielten die Schülerinnen und Schüler der Gitarren-, Keyboard- und Violinenklassen in Klein- und Großgruppem zusammen. Die dargebotenen Stücke reichten von zarten Tönen im „Canon in D“ von Pachelbel bis zu rhythmisch betonten und schwungvollen Liedern wie „Greensleeves“ und „What shall we do with the drunken sailor“. Noch elektrisierender wurde es als die Schülerinnen und Schüler des Bandprojektes auf E-Gitarren und Schlagzeug rockten. Die jüngeren Bandprojektschüler spielten eine Eigenkomposition „Rockstar“. Ein Medley aus bekannten Songs wie „Let it be”, „Boulevard of broken dreams” und „Summer of '69” präsentierten die älteren Bandprojektschüler. Für diese beiden neu gegründeten Gruppen war es der erste öffentliche Auftritt.

„Für mich ist es immer ein besonderes Ereignis die Schüler bei einem Vorspiel zu sehen“ so die Inhaberin der Musikschule Frau Ursula Bredenbeck, die das Publikum durch das Programm führte.

Im Einzelnen spielten: aus der Gitarrenklasse Saskia Bade und Jan Münch, aus der Keyboard-/Klavierklasse Jonas Brennecke, Jan Bobe, Susanne Gödecker-Lewin, Gina-Marie Haase, Ramona Hüllwegen, Karina Isak, Leonie und Marlena Lamberg, aus der Violinenklasse Charlotte Fromme, Hannah Johlen, Malte Lohberg, Sarah Rüther, Ann-Katrin Schmidt, Rebecca Wells, Dana Wolff und Kristin Zagatta. Auf der E-Gitarre rockten Erik Abraham, Saskia Bade, Marie Bölte, Cedrik Denter, Anna-Lena und Tobias Weber. Begleitet wurden sie auf dem Schlagzeug von Yannick Freitag, Gabriel Gomer und Ramon Schwesig. Alle an dem Jubiläumskonzert teilnehmenden Schülerinnen und Schüler wurden betreut von Ursula Bredenbeck (Gitarrenklasse), Irena Burmester (Violinenklasse), Michael Brandt (Gitarrenklasse und Bandprojekt), Detlef Schonlau (Schlagzeugklasse und Bandprojekt) und Artur Zawadzki (Keyboard- und Klavierklasse).  

1999 gründete Ursula Bredenbeck, examinierte Musik- und Sportpädagogin mit Zusatzqualifikation in der Rhythmik als Methode, die Kleine Musikschule mit Angeboten im Bereich des Gitarrenspiels sowie der musikalischen Früh- und Grunderziehung für Kinder ab 3 Jahren. Unterrichtet wurde in der Kleinen Musikschule von Anfang an, insbesondere bei den kleinsten Schülern, nach der Methode der Rhythmik, die die Erziehung immer in Verbindung mit Musik, Bewegung und Material sieht. So stehen nicht nur das Musizieren, sondern die Schulung der Konzentration, der Aufmerksamkeit und der Kreativität im Mittelpunkt.

Im Laufe der Zeit vergrößerte sich das Angebot, so dass inzwischen eine Vielzahl von Schüler/innen von 7 Lehrer/innen im Elementar- und Instrumentalbereich (Geige, Gitarre, Tasteninstrumente, Schlagzeug und Blockflöte) unterrichtet werden können. Des weiteren werden in Kooperation mit verschiedenen Kindergärten, Schulen und Vereinen Musikprojekte durchgeführt, die den Kindern die Freude am gemeinsamen Musizieren näher bringt. Mit dem Kurs „Musizieren von Anfang an“ für Eltern und ihre Kinder ab 18 Monaten bieten wir eine Möglichkeit, musikalische Bewegungsspiele kennen zu lernen und somit sehr früh mit der Sprache der Musik in Kontakt zu kommen.


 

Nächste Veranstaltungen

1 Okt
JHV - Ostkompanie
Datum 01.10.2021 19:30 - 23:30
3 Okt
3 Okt
Erntedankgottesdienst auf dem Kirchplatz
03.10.2021 10:30 - 11:30
3 Okt
EGV Wanderung Paderwanderweg [!]
03.10.2021 14:00 - 18:00
8 Okt
JHV der Westkompanie
08.10.2021 19:30 - 23:30

Neues aus dem Heimatverein

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Kontakt zum Redaktionsteam

Artikel, Beiträge und Berichtigungen können gerne an die neue E-Mail-Adresse artikel@schwaney.de eingereicht werden.

Webcam "Zur Wulwerkuhle"

Imagefilm

Film

aktuelle Wetterdaten