• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Neues aus dem Dorf

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58
  • 59
  • 60
  • 61
  • 62
  • 63
  • 64
  • 65
  • 66
  • 67
  • 68
  • 69
  • 70
  • 71
  • 72
  • 73
  • 74
  • 75
  • 76
  • 77
  • 78
  • 79
  • 80
  • 81
  • 82
  • 83
  • 84
  • 85
  • 86
  • 87
  • 88
  • 89
  • 90
  • 91
  • 92
  • 93
  • 94
  • 95
  • 96
  • 97
  • 98
  • 99
  • 100
  • 101
  • 102
  • 103
  • 104
  • 105
  • 106
  • 107
  • 108
  • 109
  • 110
  • 111
  • 112
  • 113
  • 114
  • 115
  • 116
  • 117

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/schwaney.de/images/stories/Aktuelles/2009/ski_2009_kurs.jpg'

Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/schwaney.de/images/stories/Aktuelles/2009/ski_2009.jpg'

Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/schwaney.de/images/stories/Aktuelles/2009/ski_2009_party.jpg'

Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/schwaney.de/images/stories/Aktuelles/2009/ski_2009_gruppenbild.jpg'

Mit jeder Menge Spaß und (zu) dicken Jacken im Gepäck machte sich eine Mischung aus Schwaneyern und Tudorfern ins Zillertal auf.
Nach einer entspannten Busfahrt kamen wir am Samstagmorgen in unserer Unterkunft, dem Jugendhotel „Kirchenwirt“ in Münster im Inntal an. Wenn Engel reisen dauert es natürlich auch nicht lange und sie ersten Frühlings-Sonnestrahlen kamen durch.

Mit jeder Menge Spaß und (zu) dicken Jacken im Gepäck machte sich eine Mischung aus Schwaneyern und Tudorfern ins Zillertal auf.
Nach einer entspannten Busfahrt kamen wir am Samstagmorgen in unserer Unterkunft, dem Jugendhotel „Kirchenwirt“ in Münster im Inntal an. Wenn Engel reisen dauert es natürlich auch nicht lange und sie ersten Frühlings-Sonnestrahlen kamen durch.
Voller Elan?! ging es am nächsten Morgen und an allen anderen Tagen um 8:00 Uhr mit dem Skibus zur Talstation nach Kaltenbach und dann in 12 Minuten mit der Gondel ins Skigebiet. Nachdem auch jeder seinen Skipass bekommen hatte, stand dem Abenteuer im Schnee, und von dem gab es nach dem langen und harten Winter noch reichlich, nichts mehr im Wege.

Nach dem Vorfahren und dem Einteilen der Skikurse- hier konnte schon mal jeder sein Können vor Publikum unter Beweis stellen- ging es dann mit den Ski- und Snowboardlehrern los. 4 Jungs und Mädels wurden ganz neu in die Kunst des Skifahrens eingeführt, 2 wollten ihren Hüftschwung verbessern, 2 Schwaneyer vertieften ihr Können auf dem Board und der Rest der Gruppe gehörte schon zu den „Profis“.

Zu einem Tag auf dem Berg gehört natürlich auch „Après Ski“. Mit den dicken Skischuhen an den Füßen stürmten wir nachmittags die „Postalm“ und schnell waren hier die "Pistenrowdys" bekannt.

Nach dem Abendessen in unserem Hotel, wurde bei dem ein oder anderen Radler noch über die Erlebnisse des Tages gesprochen. Einige mussten sich wirklich anstrengen, dabei ihre Augen offen zu halten.

Am Ende der Woche hatten alle ihre Ski- bzw. Snowboardkurse erfolgreich absolviert und wir konnten mit der ganzen Gruppe in der schönsten Hütte Europas, der Kristallhütte zu Mittag essen.
Auch die vierte Skifreizeit war wirklich ein tolles Erlebnis und hat allen Teilnehmern und Leitern Riesen- Spaß gemacht. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr kommt bestimmt!

 

Nächste Veranstaltungen

27 Sep
Leiterrunde
Datum 27.09.2021 19:30 - 21:00
1 Okt
JHV - Ostkompanie
01.10.2021 19:30 - 23:30
3 Okt
8 Okt
JHV der Westkompanie
08.10.2021 19:30 - 23:30

Neues aus dem Heimatverein

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Kontakt zum Redaktionsteam

Artikel, Beiträge und Berichtigungen können gerne an die neue E-Mail-Adresse artikel@schwaney.de eingereicht werden.

Webcam "Zur Wulwerkuhle"

Imagefilm

Film

aktuelle Wetterdaten