• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Neues aus dem Dorf

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58
  • 59
  • 60
  • 61
  • 62
  • 63
  • 64
  • 65
  • 66
  • 67
  • 68
  • 69
  • 70
  • 71
  • 72
  • 73
  • 74
  • 75
  • 76
  • 77
  • 78
  • 79
  • 80
  • 81
  • 82
  • 83
  • 84
  • 85
  • 86
  • 87
  • 88
  • 89
  • 90
  • 91
  • 92
  • 93
  • 94
  • 95
  • 96
  • 97
  • 98
  • 99
  • 100
  • 101
  • 102
  • 103
  • 104
  • 105
  • 106
  • 107
  • 108
  • 109
  • 110
  • 111
  • 112
  • 113
  • 114
  • 115
  • 116
  • 117
Die Schwaneyer  Prunksitzung am Samstagabend stand unter dem Thema der berühmten Agenten- und Actionfilmfigur „James Bond“. In Anlehnung an einen Film hieß es „007 … für uns nicht genug“. Bei der Eröffnung der Sitzung durch Karnevalspräsident Elmar Rüther wurde den anwesenden Schwaneyer Jecken, die die Schützenhalle in Beschlag genommen hatten, rasch deutlich, dass diesem Motto stimmungs- und begeisterungsmäßig sich keiner entziehen konnte. Ebenso war bezeichnend, dass auch die Damenwelt dem Charme des Filmhelden erlegen war.
Zum ersten Mal in der Historie des Schwaneyer Karnevals waren drei Frauen, die ihre Aufgaben verantwortungsvoll wahrnahmen, im Elferrat vertreten.



Das Bühnenprogramm eröffnete traditionell die Schwaneyer Tanzgarde. Sie tanzte professionell zu einem Medley von Melodien der Gruppe Abba. Schon hier wurde deutlich, dass angeheizt durch den schwungvollen Auftritt, die Begeisterung und der Applaus kaum Grenzen kannte. Willy Knoke und Hilde Finke nahmen die gute Stimmung auf. Sie imitierten mit tatkräftiger Unterstützung  des Publikums den singenden Schäfer „Bauer Heinrich“. Im Anschluss nutzte der Schwaneyer Nachwuchs wieder seine Chance. Die Nachwuchsgruppen „Zickenalarm“ und „The jumping Vikings“ konnten zeigen, dass auch in den kommenden Jahren mit ihnen zu rechnen ist. Anne Kröger setzte sich zwischenzeitlich in verbaler Form mit dem männlichen Geschlecht auseinander. Sie referierte über das Thema „Die Wahrheit über den Mann“. Der Vortrag gipfelte in der Behauptung, dass das männliche Geschlecht die größte Fehlkonstruktion in der Schöpfung sei. Allerdings folgte die Rache des männlichen Geschlechts auf dem schnellsten Fuße. Anne Kröger wurde unter großem Gelächter des Publikums von Vertretern des männlichen Geschlechts unter dem Motto „Unser Dorf soll schöner werden“ von der Bühne getragen. Der „Geschlechterkampf“ wurde dann weitergeführt. Vera Koch und Dietmar Leineweber als streitendes Ehepaar führten in einem offenen Wortgefecht den „Ehekrieg“ auch auf der Bühne fort. Sie schenkten sich nichts, was dankbar von dem Publikum aufgenommen wurde.



Nach einer Pause, die mit bekannten Karnevalsmelodien kurzweilig überbrückt wurde, kam das über die Grenzen von Schwaney bekannte „Bundesschützengardemusikkorps“ unter der Leitung von Julia Görmann zum Zuge. Auch hier galt, dass das Publikum sich freiwillig auf die Stühle stellte und zur Schwaneyer Hymne „Im Ellertal“ schunkelte. In der zweiten Hälfte hatte die Schwaneyer Tanzgarde zwei überzeugende Auftritte. In Anlehnung an die Ausstattung und Aufmachung der James Bond Filme tanzte die Garde schwungvoll. Dasselbe galt auch für den „Biertanz“, wo die Gruppe zur bayerischen Volksmusik, eingekleidet in Dirndls, ein überzeugendes Showprogramm zeigte. Die Schwaneyer Frauengemeinschaft, gekleidet in schwarz-/rosa Strümpfen, zeigte den Strumpfhosentanz. Auch das Männerballett konnte dieses Jahr wieder sein Können demonstrieren. Das Männerballett tanzte kraftvoll zu den Klängen fernöstlicher Musik. Den Abschluss der Veranstaltung bildete das Finale, wo alle Mitwirkenden unter lang andauernden Beifall sich von den Schwaneyer Jecken verabschiedeten. Mit der Verabschiedung war aber noch nicht für das Publikum ein  Ende der guten Stimmung zu verzeichnen. Es wurde getanzt und geschunkelt bis in den frühen Sonntagmorgen.

Nächste Veranstaltungen

1 Okt
JHV - Ostkompanie
Datum 01.10.2021 19:30 - 23:30
3 Okt
3 Okt
Erntedankgottesdienst auf dem Kirchplatz
03.10.2021 10:30 - 11:30
3 Okt
EGV Wanderung Paderwanderweg [!]
03.10.2021 14:00 - 18:00
8 Okt
JHV der Westkompanie
08.10.2021 19:30 - 23:30

Neues aus dem Heimatverein

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Kontakt zum Redaktionsteam

Artikel, Beiträge und Berichtigungen können gerne an die neue E-Mail-Adresse artikel@schwaney.de eingereicht werden.

Webcam "Zur Wulwerkuhle"

Imagefilm

Film

aktuelle Wetterdaten