• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Neues aus dem Dorf

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58
  • 59
  • 60
  • 61
  • 62
  • 63
  • 64
  • 65
  • 66
  • 67
  • 68
  • 69
  • 70
  • 71
  • 72
  • 73
  • 74
  • 75
  • 76
  • 77
  • 78
  • 79
  • 80
  • 81
  • 82
  • 83
  • 84
  • 85
  • 86
  • 87
  • 88
  • 89
  • 90
  • 91
  • 92
  • 93
  • 94
  • 95
  • 96
  • 97
  • 98
  • 99
  • 100
  • 101
  • 102
  • 103
  • 104
  • 105
  • 106
  • 107
  • 108
  • 109
  • 110
  • 111
  • 112
  • 113
  • 114
  • 115
  • 116
  • 117

Mit der diesjährigen Jahreshauptversamm- lung des Bundesschützen Gardemusikkorps Schwaney konnte der erste Vorsitzende Michael Schonlau einmal mehr auf ein äußerst ereignis- und erfolgreiches Jahr zurückblicken.
Die Musiker aus Schwaney waren wieder einmal ein leuchtender Farbtupfer auf vielen Festen in nah und fern. Unter anderen sogar auf dem Bundesschützenfest in Beverungen.
Die Musiker aus Schwaney waren wieder einmal ein leuchtender Farbtupfer auf vielen Festen in nah und fern. Unter anderen sogar auf dem Bundesschützenfest in Beverungen.
Aber nicht nur auf den vielen großen Veranstaltungen war das Musikkorps präsent, auch auf überschaubareren Schützenfesten in großen Städten, bei denen der Schützengeist nicht unbedingt bei allen Bürgern fest verankert ist, konnten die Musiker mit ihrer guten Laune und ihrer Gabe zum Feiern eine Welle der Sympathie und Begeisterung entfachen. 



Das gründet unter anderem an der jungen Altersstruktur der „Garde“. Liegt doch der Durchschnitt bei etwa 23 Jahren. Dennoch konnte das Bundesschützen Gardemusikkorps Schwaney in diesem Jahr einen Treueorden für 40jährige aktive Mitgliedschaft an Norbert Knoke, der auch schon vom Landesmusikverband für seine Verdienste geehrt worden ist, verleihen. Diesen Orden gibt es nicht sehr oft.

Bei den Wahlen wurden der 1. Vorsitzende Michael Schonlau, der 1. Kassierer Matthias Stiewe und die 2. Schriftführerin Marina Knoke in ihren Ämter bestätigt. Norbert Johlen wurde mit überragender Mehrheit in den Vorstand gewählt und löste als neuer 2. Vorsitzender Liana Rustemeier ab.

Für das kommende Jahr plant der Musikverein etwas ganz Besonderes. Unter der Leitung des Dirigenten Andreas Schulte soll eine CD aufgenommen werden. „Damit unsere Gönner, Anhänger und Fans während der auftrittsfreien Zeit nichts missen müssen.“ Die CD wird neben bekannten Stücken auch einige neue enthalten und soll ein kleines Abbild des großen Repertoires der Schwaneyer Musiker, das von Märschen bis zu modernen Big Band Stücken so ziemlich alles enthält, was es für ein Blasorchester gibt, sein.

Darüberhinaus will sich das Bundesschützen Gardemusikkorps in diesem Jahr wieder Verstärkt der Ausbildung von Nachwuchsmusikern widmen und damit seinen Klangkörper weiter ausbauen und für die Auftritte in der Zukunft festigen. Daher sind alle Interessierten, die ein Instrument erlernen möchten, herzlich Willkommen bei uns jederzeit vorbeizuschauen.

Denn was wäre die Welt ohne die Musik?!



Michael Schonlau (1. Vorsitzender), Norbert Knoke (40 Jahre), Carsten Rustemeier (25 Jahre)

Nächste Veranstaltungen

1 Okt
JHV - Ostkompanie
Datum 01.10.2021 19:30 - 23:30
2 Okt
JHV Jungschützen
02.10.2021 19:30 - 23:30
3 Okt
3 Okt
Erntedankgottesdienst auf dem Kirchplatz
03.10.2021 10:30 - 11:30
3 Okt
EGV Wanderung Paderwanderweg [!]
03.10.2021 14:00 - 18:00

Neues aus dem Heimatverein

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Kontakt zum Redaktionsteam

Artikel, Beiträge und Berichtigungen können gerne an die neue E-Mail-Adresse artikel@schwaney.de eingereicht werden.

Webcam "Zur Wulwerkuhle"

Imagefilm

Film

aktuelle Wetterdaten