Besondere Ehrung für Norbert Knoke
Auf der Jahreshauptversammlung des Bundesschützen Garde Musikkorps Schwaney konnte der 1. Vorsitzende Michael Schonlau wieder auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken. Er bedankte sich bei allen Musikern für ihr Engagement und Einsatz im vergangenen Jahr und gratulierte Julia Görmann zum bestandenen Dirigentenlehrgang.
In diesem Jahr konnte eine ganz besondere Ehrung vorgenommen werden. Erstmals in der Vereinsgeschichte konnte das Garde Musikkorps einen Orden für 45 Jahre Mitgliedschaft im Verein an Norbert Knoke verleihen. Norbert Knoke trat 1969 in den damaligen Spielmannszug als Flötist ein. Mittlerweile verstärkt er das Trommelregister und wurde auch schon mit dem silbernen Kreisverbandsorden vom Volksmusikerbund für seine besonderen Dienste ausgezeichnet.
Außerdem wurden Carsten Rustemeier für 30 Jahre und Steffen Hass für 20 Jahre Mitgliedschaft ein Treueorden verliehen.
Malte Pätzold und Dirk Kirchenberg wurden für 10 Jahre Treue zum Verein geehrt und Lena Mertens wurde für 5 Jahre Mitgliedschaft gedankt.
Um den musikalischen Nachwuchs auch weiterhin zu sichern, konnte durch die Zusammenarbeit mit dem Förderverein die Jugendausbildung weiter ausgebaut werden.

Bei den anstehenden Wahlen wurden der 2. Vorsitzende Norbert Johlen und der 2. Kassierer Matthias Stiewe in ihren Ämtern bestätigt. Zur neuen Jugendwart wurde Yvonne Schäfers gewählt.

Der nächste große Auftritt in diesem Jahr wird das Benefizkonzert mit dem Frauenchor Paderborn in der Paderhalle sein.


Ehrungen beim Bundesschützen Garde Musikkorps Schwaney (von links): Lena Mertens, Carsten Rustemeier, Julia Görmann, Malte Pätzold, Steffen Hass, Norbert Knoke, Michael Schonlau, Dirk Kirchenberg