2.256,50 Euro sind das stolze Ergebnis der Haus- und Straßensammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., die in diesem Jahr von der Vereinsgemeinschaft Schwaney organisiert und durchgeführt wurde. Drei Wochen lang waren die Helfer allabendlich unterwegs  und warben in den Schwaneyer Haushalten für die Aktion.  Die Spenden verwendet der Volksbund  zur Pflege und Unterstützung von Kriegsgräbern.
Die Spendenbereitschaft in der Bevölkerung war in diesem Jahr wieder einmal sehr groß und somit konnten jetzt  2.256,50 Euro an den Volksbund überwiesen werden. Ein Erfolg, der letztlich  erst durch die vielen freiwilligen Helfer möglich gemacht wurde.
„Vor allem Mitglieder der  Freiwilligen Feuerwehr und des Schützenvereins, aber auch viele Privatpersonen haben ihre Freizeit für diese gute Sache geopfert“, sagt Hermann Striewe, Vorsitzender  der Vereinsgemeinschaft Schwaney, „ebenso gilt mein Dank natürlich den vielen Spendern, die nicht nur gegenüber den Helfern aufgeschlossen waren sondern auch mit ihrem Obolus zum großartigen Erfolg beigetragen haben.“
 
Hermann Striewe
Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft Schwaney