In der voll besetzten Kirche eröffnete der Veranstalter, die Chorgemeinschaft „Cäcilia“, unter der Leitung von Ralf Varchmin, mit „Singe im Advent“ das Konzert mit geistlichen und weltlichen Liedern und Instrumentalstücken.  Im abwechslungsreichen Programm wusste das Bundesschützen Garde Musikkorps, unter der Leitung von Andreas Schulte, zu überzeugen mit Stücken wie „Comfort ye my people“, „Earth Song“ und „The magic of Christmas“.
Die Damen der Gruppe Arte Musica, Uschi Bredenbeck, Irena Burmester, Petra Fromme und Kathrin Jung erzeugten mit „Here we come A-Wassailing“, „Fröhliche Weihnacht“, „Carol of the  Bells“ und „In your arms“ eine festliche Stimmung. Die Chorgemeinschaft „Cäcilia“ sang weiterhin mit „Benedictus“, „Agnus Dei“ von Charles Gounod, „Brennende Lichter“ und dem traditionellen „Transeamus“ stimmungsvolle Klänge. Der Projektchor von Kindergarten und Grundschule und Eltern, unter der Leitung von Irena Burmester, erfreute die Besucher mit „Eine lange Karawane“ und „Singen wir im Schein der Kerzen“. Gemeinsam mit der Chorgemeinschaft sang der Kinder/Elternchor „Kommt alle nach Bethlehem“ und zum Konzertschluss „Feliz  Navidad“. Das Orgelstück „Trumpet Voluntary“ wurde gespielt von Organist Willi Schäfers und den Flötistinnen Michaela Bendfeld und Christa Meier-Rohde. Inmitten der musikalischen Darbietungen konnten die Zuhörer einer Geschichte von den Adventskerzen lauschen. Auch die Gemeinde wurde in bekannte Advent- und Weihnachtslieder mit eingebunden.Nach dem Konzert bedankte sich Schwester Angelika Hellbach vom Missionshaus Neuenbeken bei den Besuchern für die Kollekte zugunsten eines Aids-Waisen-Kinderheimes in Umtata Südafrika.

Hans-Josef Leineweber


Foto: Frank Striewe