Es war tiefer Winter. Martin war in Armiens als Soldat stationiert, als er etwa im Jahr 334 vor dem Stadttor einem unbekleideten und bedürftigen Mann begegnete. Mit seinem Schwert teilte er seinen Mantel und schenkte die eine Hälfte dem armen Bettler und erwies ihm so seine Barmherzigkeit.

Am 13. November folgen wir dem Heilge Martin mit unseren Fackeln durch den Ort. Startpunkt ist um 17:30 auf dem Marktplatz, das Martinsspiel wird im Anschluß an den Umzug in der Kirche gespielt. Zum Abschluß läd die KLJB auf dem Marktplatz zu Kinderpunsch und Glühwein ein.


ACHTUNG: entgegen einigen Gerüchten ist der Martinsumzug nicht auf den 6.11. vorverlegt!
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx