Die St. Sebastian Schützenbruderschaft Schwaney 1733 e.V. hat am vergangenen Samstag zur ersten Schwaneyer „Biervielfalt im Ellertal“ eingeladen. Im Ausschank gab es das Warsteiner- Premium Pilsener, -Herb, -Alkoholfrei und -Kellerbier sowie König Ludwig- Hell, -Dunkel, -Weissbier hell wie auch Frankenheim Alt, sogar als Altbierbowle.
Mit dieser Auswahl traf man den Geschmack aller Gäste, die sehr zahlreich erschienen waren und in den Genuss des preisgünstigen Bieres (1,00€/0,2 ltr) kamen.
Außerdem wunderten sie sich über die umgestaltete Schützenhalle, die sie kaum wieder erkannten. Nach großem und ausgiebigem Lob für diesen Aufwand, waren die zahlreichen Arbeitsstunden der Vorstandsmitglieder schnell vergessen und die wochenlangen Vorbereitungen hatten sich gelohnt. Ein solches Event müsse auf jeden Fall im kommenden Jahr wiederholt werden, war der einhellige Tenor der Besucher. Als Höhepunkt des Abends wurde ein Reisegutschein im Wert von 500,00€ für eine Reise nach Mallorca verlost. Der glückliche Gewinner ist Dietmar Leineweber, der sich nun auf die Balearen Insel freuen darf. Für die musikalische Gestaltung des Abends wurde die Band „Genial Life“ verpflichtet, die für kurzweilige Stunden sorgte und als Stimmungsgarant mit zum Erfolg beigetragen hat.

Die fleißigen Helfer hinter der eigens gebauten Theke
 
Eine Woche zuvor begrüßten Brudermeister Elmar Rüther und Oberst Hermann Bergmann die Schützensenioren mit Anhang und die Schützenwitwen der Bruderschaft zum traditionellen Klönnachmittag. Nach dem Motto „rechtzeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze“, waren circa 170 Gäste pünktlich zum Start um 14:30 Uhr vor Ort. Spätestens als das amtierende Königspaar mit ihrem Hofstaat und den Vorstandsfrauen das Kuchenbuffet auftrugen, fühlten sich alle gut aufgehoben. Ein besonderer Dank ging auch an die Nachbarn der Schützenhalle, die den Trubel „in und um“ die Halle mit großer Geduld im ganzen Jahr ertragen. Neben guten Gesprächen und toller Stimmung, wurde der Film „1.000 Jahre Schwaney - Ein Dorf an der Egge“ aus dem Jahr 1970 gezeigt. Dieser wurde damals mit sehr großem Aufwand erstellt und begeisterte die Besucher, die diesen Teil der Dorfgeschichte live miterlebt haben. Oberst Hermann Bergmann bedankte sich bei den Vorstandsfrauen für die Kuchen, bei den Vorstandskollegen für ihre Arbeit und bei Hildegard Rüther für die Organisation der Kuchen. Ein schöner Nachmittag mit dankbaren Gästen, der erst am späten Abend endete.

Ein Blick in die gut besuchte Schützenhalle Schwaney